Warum HZD/VDH ?

Die meisten die sich einen Hovawart anschaffen möchten, stoßen auf einige Überlegungen:
      
1.     Muss der Hund unbedingt HZD / VDH - Papiere haben?
      
2.     Wir wollen eh nicht züchten!
      
3.     Wir möchten nur ein Familienmitglied haben!
      
4.     Warum soll ich Mitglied im Verein werden?


Wenn Sie sich für einen Welpen aus der HZD (VDH) entschieden haben, haben Sie sich für einen Welpen entschieden,

der nach strengsten Kriterien gezüchtet wurde!
Man darf es auch als Qualitätssigel sehen den Welpen unter dem VDH erhalten.


  • Die Ahnen sind lückenlos in der Ahnentafel aufgeführt.
  • Alle sind gesundheitlich überprüft und zur Zucht zugelassen
  • Alle haben die Wesenstest`s bestanden und sind zur Zucht zugelassen.
  • Der Züchter muss an einer Schulung teilnehmen und sich regelmäßig weiterbilden.
  • Die Zuchtstätte wird besichtigt und man erhält, wenn alles in Ordnung ist, die Freigabe.
  • Der Zuchtwart kommt mehrmals während einem Wurf und überprüft die Aufzucht der Welpen
    und die Verfassung der Mutterhündin. Zusätzlich stehen sie dem Züchter mit Rat und Tat zur Seite.
  • Die vom Züchter gewählte Verpaarung wird durch mindestens einen Zuchtwart überprüft
    und muss genehmigt werden.
  • Die Zuchthündinnen unterliegen Altersbeschränkungen und je nachdem wie groß ein Wurf war,
    müssen bis zu einem nächsten Wurf Wartezeiten eingehalten werden.
    Somit verhindert man die Ausbeutung einer Hündin und gibt ihr ausreichend Zeit sich zu erholen.
  • Die Welpen werden mehrfache entwurmt.
  • Die Welpen erhalten die erste Impfung und einen EU-Heimtierausweis.
  • Sie werden mit einem Chip versehen und bei Tasso regestriert.
  • Es wird jedem Welpen etwas Blut abgenommen und für Forschungen eingelagert.
  • Für jeden Welpen wird in einen Solidaritätsfond eingezahlt.
Wie Sie sehen, wird extrem viel getan um gesunde und wesensfeste Hovawarte zu züchten.
Diese großen Anstrengungen die viel Zeit und Geld kosten, aber zum Wohle der Rasse Hovawart
sehr gerne unternommen werden, braucht Unterstützung!

Dies können Sie tun, indem Sie Mitglied im Verein werden!
Nur durch neue Mitglieder können wir die Zucht dieser doch so gesunden Rasse immer weiter verbessern!